Über 30 Firmenarchive erhalten und zugänglich gemacht

Über 30 Firmenarchive erhalten und zugänglich gemacht

Wirtschaftsarchive sind Kulturgut

Das von Dr. Peter Heim, a. Stadtarchivar Olten, vor 20 Jahren gegründete Projekt Firmenarchive des Historischen Vereins des Kantons Solothurn widmet sich der Aufgabe, die Erschliessung und Erhaltung privater Firmenarchive zu fördern. Bisher konnten rund 30 namhafte Unternehmensarchive aus dem Kanton Solothurn für die Nachwelt erhalten werden.

Das Projekt wird von Dr. Peter Heim und Dr. Verena Schmid Bagdasarjanz geleitet. Das jüngste Grossprojekt ist die Erschliessung des historischen Archivs der Von Roll Holding AG, das der Kanton Solothurn als Schenkung übernommen hat.

Die private Wirtschaft ist eine bedeutende geschichtsbildende Kraft. Viele Unternehmen verfügen über oft bis in die Gründungszeit zurückreichende Akten (z.B. Verwaltungsratsprotokolle, Bücher des Rechnungswesen, Aktienregister, Kunden-, Lieferanten- und Angestelltenverzeichnisse, Lohnlisten, interne Informationen, Unterlagen zu Entwicklung und Produktion). Für die Geschichtsforschung, namentlich für wirtschafts- und sozialgeschichtliche, unternehmens- und technikgeschichtliche Fragestellungen stellen sie einzigartiges Quellenmaterial dar.

Unternehmensarchive unterstehen keinen Archivgesetzen wie Bund, Kantone und Gemeinden, die im Interesse der Öffentlichkeit detaillierte Vorschriften zur Aufbewahrung ihrer Akten befolgen müssen. Unternehmensarchive sind Privatarchive, über sie können – nach Ablauf der im Schweizerischen Obligationenrecht vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist von zehn Jahren – die Eigentümer nach ihrem Gutdünken verfügen. Die Dokumente können an beliebigen Orten und unter beliebigen Bedingungen aufbewahrt oder auch vernichtet werden.

Die Gesellschaft als Ganzes hat jedoch ein vitales Interesse an der Geschichte der Wirtschaft und an der Geschichte der Unternehmen, welche die wirtschaftliche Entwicklung in erster Linie prägen. Unternehmensarchive sind Zeitzeugen für wesentliche Entwicklungen der ganzen Gesellschaft, sie sind Teil der gesellschaftlichen Überlieferung!

Im Kanton Solothurn hat auf Initiative von Dr. Peter Heim der 1853 gegründete Historische Verein 1997 das Projekt Firmenarchive gegründet. Es wird von einem Patronatskomitee namhafter Persönlichkeiten unterstützt. Das Projekt Firmenarchive will durch die Inventarisierung der wichtigsten Firmenarchive, durch konkrete Initiativen zur Erhaltung und Erschliessung von Unternehmensarchiven und durch Kontakt- und Öffentlichkeitsarbeit einen Beitrag zur Bewahrung des wirtschaftlichen Kulturguts leisten.

Diesem Ziel ist das Projekt Firmenarchive in seiner nunmehr 20-jährigen Tätigkeit näher gekommen: Bisher konnten rund 30 namhafte Unternehmensarchive der Region Solothurn für die Nachwelt erhalten und professionell erschlossen werden. Und auch viele Unternehmen haben erkannt, dass die Erhaltung und Zugänglichmachung ihrer historischen Archive einen Image- und Reputationsgewinn bedeutet.